Keramik
All filter
Zeitraum

-

Keramik - ein neuer Trend!

Das alte Handwerk des Töpferns oder Raku ist nicht nur kunstvoll und beruhigend, sondern erlebt – vielleicht gerade deshalb – ein Revival. Je digitaler unsere Welt, desto größer wird die Sehnsucht nach authentischen Erlebnissen, nach Naturnähe und Schmutz unter den Fingernägeln. Besuche jetzt unsere Keramik- und Töpfekurse und tanke Energie!

  • Figürliches Modellieren bedeutet (eigene) Körperwahrnehmung, volle Konzentration und genaues Beobachten. Anhand zeichnerisch und plastisch-schematischen Skizzen tasten wir uns an die menschliche Figur von verschiedenen Seiten heran. Denn das figürliche Modellieren heisst den menschlichen Körper von allen Seiten wahrnehmen und erfassen. Wir lernen Ausdrucksweisen des menschlichen Körpers durch das Variieren von Körperpositionen kennen und differenzieren. Wir erkennen skulpturale Aussagen und können eigene gestalterische Anliegen formulieren und in eine dreidimensionale Form bringen. Als Vorlage dienen uns Skulpturen und Bilder und unsere eigenen (bekleideten) Körper. Wir bauen eine Kleinplastik von max. 0.5m auf und höhlen sie aus oder bauen sie hohl auf. Die Oberfläche gestalten wir entsprechend der Figur.   Bildhauerische Themen wie Naturbeobachtung, Inspiration, Abstraktionskonzepte, Absicht und ästhetische Wirkung werden behandelt und in Übungen erprobt. Volumen und Proportionsstudien Skizzenhaftes spontanes Modellieren Grundlagen zur Formgebung und Oberflächengestaltung Grundlagen zum Aufbauen von grösseren Figuren   Lernziele: Sie lernen verschiedene Tonsorten kennen und für die entsprechenden Techniken nutzen. Sie erproben verschiedene menschliche Figuren anhand von Volumina- und Proportionsstudien. Sie lernen Ausdrucksweisen des menschlichen Körpers differenzieren und skulpturale Aussagen erkennen. Sie formulieren eigene gestalterische Anliegen und bringen sie in eine dreidimensionale Form. Sie haben eine Kleinplastik von max. 0.5m aufgebaut und ausgehöhlt oder hohl aufgebaut. Die Oberfläche haben sie der Figur entsprechend gestaltet.   Kosten:   SFr. 375.-  exkl. Material- und Brennkosten

    375,00 Fr.
    Fr, 08. Feb 19
    Andere Daten (0)
  • Die Objekte werden im Handaufbau-, mit Paddel-, und Einformtechniken oder auch auf der Töpferscheibe hergestellt und in lederhartem Zustand poliert und anschließend roh gebrannt. Danach folgt der zweite Brand. Im Pitfiring werden die roh gebrannten Objekte in einer Grube in Sägemehl eingebettet, mit Metallsalzen bestreut und mit einer dicken Holzauflage überdeckt. Das letzte Wort hat dann das Feuer, welches seine Spuren auf jedem Objekt in einer einzigartigen Weise hinterlässt. Der Kapselbrand wird in einem holzbefeuerten Mülleimerofen durchgeführt. Jede Schale ist für die nächste Schale die Kapsel. Durch das Einschichten von Holzkohle, Salz, Kupferdraht, Stahlwatte und Seaweed in den Zwischenräumen der Gefäße, entstehen auf den Innen- und Außenwänden der Keramiken die verschiedensten farbigen Zeichnungen. Zum Schluss werden die Objekte mit Bienenwachsbalsam eingerieben und poliert. Dadurch erhalten sie eine seidenmatte Oberfläche. Kapselbrand- und Pit-Firing-Objekte sind keine Gebrauchsgegenstände. Kursleitung: Stefan Jakob Kurskosten: Fr. 390.- Material: Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik (vor Ort zu bezahlen)   Kursort: Zürich Brenntag 7. Juli in Wädenswil  

    390,00 Fr.
    Sa, 06. Apr 19
    Andere Daten (0)
  • Geschenkgutscheine von Qurs.ch
  • In diesem zweitägigen Workshop baut jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer unter Anleitung einen eigenen Rakuofen und eine Rakuzange. Der Ofen wird mit Holz befeuert. Für einen Brand werden ca. zwei Schuhschachteln feines Holz benötigt. In einer halben Stunde werden 1000° Celsius erreicht. Dank einer herausnehmbaren Cordierit Lochplatte kann nun auf zwei Etagen gebrannt werden. Maximal  können Objekte bis zu einer Höhe von 38 cm und einem Durchmesser von 25 cm gebrannt werden. Am Sonntag wird gemeinsam ein Schrüh- und ein Raku-Brand durchgeführt. Wenn möglich sollten für den Brand mitgebracht werden: 4 bis 5 kleine (Ø und H bis max 15 cm) ungeschrühte Raku-Objekte (geeigneter Ton: Bodmer B128CH, Creaton 474, Venus) Kursleitung: Stefan Jakob Kurskosten: Fr. 280.- Material: Fr. 220.- (vor Ort zu bezahlen) Kursdaten:. Samstag 8. / Sonntag 9. September 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr   Kursort: Zürich Brenntag Sonntag 9. September in Wädenswil

    280,00 Fr.
    Sa, 28. Sep 19
    Andere Daten (0)
  •       Skulpturen, Totempfahl, Schalen, Feuerschalen, Vasen, Vögel, Menschen, Hühner usw. bringt Eure Ideen mit.Wir töpfern viele verschiedene Sachen, einen Totempfahl ca. 1.20 m gross oder eine schöne Schale oder sonst etwas Spezielles mit Ton. Wir glasieren mit sehr vielen verschiedenen schönen Farben oder wir lassen einige Teile naturbelassen.Eisenständer oder Eisengegenstände vom Kunstschmied können bei mir zu fairen Preisen bezogen werden, gerne dürfen sie auch eigene Ständer mitbringen.Kurse mit 2, 4 oder 6 Tagen - Kleingruppen bis max .8 Personen.Wählen Sie ihren Tag - Einstieg jederzeit möglich:Dienstag- oder Freitagvormittag                         09.30 - 11.30 UhrDienstag oder Donnerstag Nachmittag              16.00-  18.00 UhrSamstag                                                              11.00 - 13.00 UhrKurskosten: 2 Tage / 4 Std.  /  75.00 Fr. (inkl. Mwst.) 4 Tage / 8 Std.  /  118.00 Fr. (inkl. Mwst.) 6 Tage / 12 Std. / 160.00 Fr. (inkl. Mwst.) Zusätzlich wird 19.50 Fr.- inkl.Mwst. pro kg. Ton inkl. Glasur und 2mal Brennen verrechnet.   Buche deine gewünschte Zeit und komme einfach vorbei.        

    75,00 Fr.
    Individueller Termin
  • In diesem Kurs bestimmst du selbst, was du töpfern möchtest. Der Kurs dauert zwei mal drei Stunden und findet während der offenen Werkstatt statt. Nach einer kurzen Einführung im Atelier, beginnst du mit deinem Projekt. Ich begleite dich individuell und erkläre dir die einzelnen Schritte. Beim zweiten Mal glasierst du deine Arbeit. Öffnungszeiten offene Wertkstatt Sommerferien sind vom 03.08.-19.08.18 Montag - 08.30 -11.30 Uhr Dienstag - 08.30 -11.30 Uhr Mittwoch - 19.00 - 22.00 Uhr Donnerstag - 08.30 -11.30 Uhr / Donnerstag - 13.30 - 16.30 Uhr (am Donnerstag kannst du auch über den Mittag im Atelier bleiben) Samstag - 09.00-12.00 Uhr oder 14.00-17.00 Uhr  (bitte schau im Doodle nach,  an welchen Samstagen offen ist) Nach diesem Kurs kannst du die offene Werkstatt zum normalen Eintrittspreis besuchen. Zwei Termine nach Absprache à 3 Stunden / Preis: 120.00 CHF, ohne Materialkosten Du kannst deine Termine direkt im  Doodle eintragen.                    

    120,00 Fr.
    Individueller Termin
  • Die fertig gebrannte Keramik des Naked Raku ist ohne Glasur. Diese wird nur zur Übertragung des Craquelée-Musters auf die roh gebrannten Objekte aufgetragen. Wie durch ein Wunder fällt die Glasur nach dem Brand von selbst wieder ab. Zurück bleiben die Kohlenstoffzeichnungen des Glasur-Craquelées. Zum Schluss werden die Objekte mit Bienenwachsbalsam eingerieben und nochmals poliert. Dadurch erhalten sie eine seidenmatte Oberfläche. An den ersten zwei Kurstagen stellen wir die Objekte in Handaufbau-, Paddel- und Einformtechniken her und polieren sie in lederhartem Zustand. Nach dem Trocknen folgt der erste Brand. Am dritten Kurstag werden die roh gebrannten Stücke glasiert. Anschließend folgt der zweite Brand im Gas- oder Holzofen. Naked Raku Objekte sind keine Gebrauchsgegenstände.   Kurskosten: CHF 390.-- Materialkosten: CHF 18.-- pro kg gebrannte Keramik (ist vor Ort direkt zu bezahlen)        

    390,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Einfache Grundformen werden von Hand aufgebaut oder in Gipsformen eingeformt. Dabei wird die Tonoberfläche gequetscht, ausgedehnt oder mit Stempeln gestaltet.Mit Tonbatzen, Tonwülste, Tonkugeln, Tonplatten gestalten wir neue Oberflächenstrukturen. Der Einsatz von weichem, mürben oder geschabtem Ton, verändert die Außenhaut unserer Objekte weiter. Glasuren werden nur sehr zurückhaltend eingesetzt. Kursleitung: Stefan Jakob Kurskosten: Fr. 390.- Material: Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik (vor Ort zu bezahlen) Kursort: Zürich Brenntag Samstag 29. September in Wädenswil              

    390,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Im diesem Kurs töpferst du zuerst eine Kugel. Aus der Kugel formen wir dann den lustigen Katzenkörper. Jetzt wirst du richtig kreativ und kannst die Katze so gestalten wie du möchtest. Mit Engobe setzen wir noch ein paar Farbtupfer, bevor deine Katze gebrannt wird. Nach dem Brennen ist sie wetter- und winterfest.

    70,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • In diesem Workshop mit Myrta Arnold, Keramikatelier im Rank, erstellen Sie mit Hilfe einer Gipsform eine Eule. Den Körper der Eule gestalten wir aus einer Kugel. Sobald die Kugel stabil ist, bekommt die Eule ihre Füsse, das Gesicht und die Flügel. Im Kurs stehen Ihnen verschiedene Tonsorten zur Verfügung. Die Eulen haben einen maximalen Durchmesser von 15 cm und werden nicht glasiert. Nach dem Brennen bei 1'220 Grad sind sie trotzdem winterfest. Kosten: CHF 70, inkl. Material und Brennen

    70,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Die Badenixe formen wir aus einer Kugel. Im Kurs lernst du zuerst den Aufbau der Kugel in der Gipsform. Danach erarbeiten wir schrittweise die Körperpartien. Am Schluss bekommt die Badenixe noch ein Badekleid und eine hübsche Badekappe. Am 2. Kurstag glasierst du die Figur nach deinem Geschmack. Die Badenixen haben einen Durchmesser von ca. 15-20 cm. und sind wetterfest. Kosten: CHF 140, inkl. Material und Brennen

    140,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Kochen wie in Tausend und einer Nacht In einer handgetöpferten Tajine und dem dazugehörigen Öveli, auch "Mejmer" genannt, ein Erlebnis für alle Sinne. Kochen wie in Marokko! Sensationelle Düfte werden Haus und Garten durchströmen, wenn Sie die Speisen mit Fleisch und/oder Gemüse, frischen Kräutern und fantastischen Gewürzen kochen. In diesem Workshop modellieren wir mit Hilfe von sogenannten Mutterformen eine Tajine und ein Stövchen.Am Schluss können Sie Ihre Tajine mit schwarzer Engobe (eingefärbter Tonschlicker) oder mit Stempeln dekorieren. Bücher mit Musterideen stehen zahlreich zur Verfügung. Kurskosten: CHF 328 inkl. MAterial, Brennen und Glasur, veg. Mittagessen (Tajine) In der Mittagspause zeige ich im Garten der Villa 34, wie einfach und fein man in einer Tajine kochen kann.

    328,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Wir bauen transparente oder halbtransparente Lichtobjekte aller Art für laue Sommerabende und früheindunkelnde Winternächte. Diese verströmen ein wunderbares Licht oder stehen als Blickfänger auf Ihrem Fensterbrett und verbreiten eine angenehme Atmosphäre.   Kursinhalt: Wir arbeiten mit Porzellan Paperclay den wir selber herstellen. Dieser wird flüssig verarbeitet. Wir giessen Porzellan Paperclay in bestehende Gipsformen, in eigens hergestellte Kartonhüllen oder auf Gipsplatten. Mit dünnen, getrockneten Streifen bauen wir Objekte auf oder nähen textile Formen die wir abgiessen. Mit Socken umhüllte Ballone tauchen wir in den Giesschlicker. Nach dem Trocknen der einzelnen Schichten können wir die Formen erweitern. Die Formen verändern wir durch Benässen und Drücken oder durch Ansetzen von neuen Teilen mit Paperclay-Schlicker. Mit Stempeln und Stoffen, dem Malhörnchen oder Kaltwachs strukturieren wir unsere Lichtobjekte in einer auf- oder abtragenden Weise. Dank dem Paper im clay – speziell im Porzellan – werden viele dieser Techniken viel einfacher. Wir experimentieren mit Porzellan Paperclay und entwickeln möglichst eigene Formen. Je dünner wir arbeiten, desto durchscheinender werden unsere Lichtobjekte. Lernziele Herstellen von Porzellan Paperclay und seine Anwendung als Giessschlicker. Porzellan Paperclay in Gipsformen giessen, die Form verändern oder erweitern. Giessformen aus Karton herstellen und diese mit Porzellan Paperclay ausgiessen. Ballone oder textile Behälter die mit Sand gefüllt sind ausgiessen und diese Formen überarbeiten. Platten aus Porzellan Paperclay herstellen und damit Behälter bauen. Eigene Formen entwickeln!   Kosten: SFr. 375.-exkl. Material- und Brennkosten

    375,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Die Oberfläche von Tonobjekten kann auf unterschiedlichste Art und Weise gestaltet werden.In diesem Kurs werden verschiedene Ausspartechniken mit Engoben und Glasuren ausprobiert und angewendet. Mit Kaltwachs, Zeitung, Schablonen, Schwämme und Roller, sowie etlichen weiteren Materialien entstehen auf rohgebrannten Tonplatten mehrschichtige Strukturen, welche die Oberfläche zum eigentlichen Ort des Geschehens machen. Wir experimentieren aber auch auf lederharten Tonplatten. Wir kombinieren Glasuren, Oxyde, Mal- und Ausspartechniken und stellen eine Menge Testplatten her. Präzises Dokumentieren bei den Testplatten ist erforderlich um interessante Bereiche später an weiteren Tonobjekten wiederholen zu können.Lassen Sie sich ein auf das Experimentieren mit Strukturen, Farben und Techniken auf dem keramischen Bildträger.   Kosten: SFr. 195.-exkl. Material- und Brennkosten

    195,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Lieblich, witzig, zart, fliegend, verspielt, himmlisch, wild oder frech. Am ersten Tag gestaltest du deinen ganz persönlichen Engel aus Ton. Lassen dich von anderen inspirieren. Eine Woche später werden die rohgebrannten Engel glasiert und im Freien, in einem Rakuofen gebrannt. Glühend heiss nehmen wir die Stücke mit einer Zange aus dem Ofen und legen sie ins Sägemehl. Das verbrennende Material verursacht die dauerhafte Schwarzfärbung der nicht glasierten Scherbenoberfläche. Die Glasur erhält dabei das typische Rissmuster der Raku Technik.   Zeit:  2 x Samstag, 10.00 – 16.00 Uhr Kurskosten: CHF 180.- pro Person inkl. Material und Brennen Ort: Herzogenmühle 12, 8304 Wallisellen Minimum 3 Personen Maximum 6 Personen

    180,00 Fr.
    Momentan nicht verfügbar
  • Möchtest du jemandem eine Freude machen? Wie wärs mit einem Qurs-Gutschein? Über die Gutscheine freuen sich Wissbegierige, Weiterbildungsprofis oder Freizeitgestalter – egal ob zum Geburtstag, Namenstag, Weihnachten, zur Hochzeit oder der Sommer-Gartenparty. Schenke jemandem neues Wissen: ob Kochen, Malen, Zaubern, Yoga oder Survivaltraining. Bei Qurs.ch kann der Beschenkte aus einer grossen Vielzahl an Angeboten auswählen.  Der Qurs-Gutschein wird auf alle auf www.qurs.ch angebotenen Kursen angerechnet. Er ist 2 Jahre nach Ausstellungsdatum gültig. Der Gutscheinwert wird mit dem Kurspreis verrechnet. Ein allfälliger Differenzbetrag wird bei einer weiteren Kursbuchung angerechnet.Bei Verlust besteht kein Anspruch auf Ersatz. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.