All filter
Zeitraum

-

Kunst berührt und bewegt uns

Ob Bild, Statue oder eine andere Form – Kunst ist wichtiger Teil einer jeden Kultur. Und es gab noch nie so viele Möglichkeiten, eine neue Kunst zu erlernen wie heute. Von der Malerei, über das Töpfern bis hin zum Bildhauen: bei Qurs.ch kannst du aus einem grossen Schatz an Kursen auswählen und dich künstlerisch verwirklichen.

  • in Zusammenarbeit mit Zuerioberland-Tourismus.ch und Schweiz Tourismus (mySwitzerland.com)Unter Anleitung des Profifotografen Daniel Widler machen wir an markanten Orten in der Bachtel-Region Fotos von Natur und Landschaft. Eine eindrückliche Art das Zürioberland zu entdecken, sich zugleich bei der fotografischen Gestaltung zu verbessern und die Kamera in den Griff zu bekommen. Die Teilnehmer lernen ihre Kamera besser nutzen und entdecken gleichzeitig drei spezielle Orte in der Natur des Zürcheroberlandes (Wasserfall, Weiher mit Bergblick, Bachtelspalt). Das Zürioberland durch die Kamera entdecken Lernziel der Fotoexkursion: Weitwinkel: Die perspektivische Wirkung des Weitwinkels erfahren und lernen wie sich diese für eindrückliche Landschaftsaufnahmen einsetzen lässt. Belichtungszeiten: Die Zeitvorwahl ist entscheidend für aussagekräftige Fotos. Die TeilnehmerInnen lernen u.a. Einstellungen welche das Wasser mal wattig oder fliessend, mal kristallklar erscheinen lassen. Low-Light: Lerne bei wenig Licht (im Wald) die neuen Möglichkeiten der Digital-Fotografie ausschöpfen. Teleobjektiv: Die Tücken des Fotografierens im Telebereich erkennen und austricksen.      Zielpublikum: Fotobegeisterte Anfänger und Gelegenheitsfotografen mit Lust auf mehr, sowie Fortgeschrittene welche unter Anleitung Highlights der ZO-Landschaft attraktiv aufnehmen möchten.Diese Fotoexkurison ist als Familienanlass geeignet, da für Kinder und Nichtfotografen ein Rahmenprogramm angeboten wird. (Teilnehmer ohne Kamera beteiligen sich mit 30.– an Zmittag und Rahmenprogramm.)      Voraussetzungen:– wer keine eigne Kamera mit Zeitvorwahl oder an was neuem interessiert ist kann eine Ausrüstung bei fotocenter.ch ausleihen. – Kleidung: Wanderschuhe– trockenes Wetter (Verschiebe-Datum beachten)    Ablauf:10 Uhr Besammlung auf dem TCS-Parkplatz in Gibswil.12.30 Zmittag16.30 Verabschiedung in Gibswil.Zwischen den ‚picture points‘ liegen jeweils 20 bis 30 Minuten Fussweg (Totale Marschzeit 2 Std. 40 Min.). Verpflegung:Zum Zmittag wird unser Begleitteam am Feuer für alle kochen. Der Lunch ist im Preis von 180.– Fr. inbegriffen. Kontakt: 044 932 6006 (durch Umleitung auch bis zum Kursbeginn, rsp. vor Ort)

    180,00 Fr.
    Fr, 21. Jun 19
    Andere Daten (2)
  • Thema: Farbige und schwarz – weisse HintergründeWir tauchen ein ganzes Wochenende in die Kalligraphie ein, tauchen bis auf den Grund, schöpfen neue kreative Erfahrungen und kehren entspannt nach Hause.Schon allein das Ankommen im Kloster tut gut, wir lassen alle Störfaktoren ausserhalb der Mauern. Wir sind umgeben von Ruhe, Stille, manchmal durchdringt Gesang der Benediktiner Mönche die Gänge, gebannt bleibt man stehen, verharrt und lauscht, fühlt sich ergriffen. Körper und Geist entspannen sich, erwartungsvoll was da kommen wird.In diesem Kurs geht es um Hintergründe, die in einer grossen Vielfältigkeit entstehen. Später werden darin kalligraphische Gestaltungen integriert, dies es gilt richtig zu platzieren und optimal zur Geltung zu bringen. Wir beginnen mit schwarz – weissen Hintergründen, mit einem ausdrucksstarken Klassiker. Mit Gegenüberstellungen von schwarz und weiss, mit Mustern, Unterbrechungen, , Aussparungen, abstrakt, stimmig. Mit weisser und schwarzer Gouache, verdunkeln, aufhellen, deckend, transparent. Es ist so vielfältig, man wird mitgerissen, voneinander inspiriert, es entstehen ganze Bilderreihen. Die Kreativität kommt in Bewegung. Wir arbeiten mit verschieden breiten Flachpinseln.Die farbigen Hintergründe werden mit Gouache, Tinten, Acryl, Ecoline gemalt. Mal lässt man die Farben ineinanderfliessen, oder trennt sie bewusst voneinander. Eine andere Variante ist der Aufbau von verschiedenen Farbschichten, Strukturen mit verschiedenen Utensilien. Wer kalligraphische Erfahrungen hat wählt die Schrift aus und die Fläche für die Texteinarbeitung mit Farbwahl. In schwarz – weiss ist die Schrift kontrastreich und kommt gut zur Geltung. Neueinsteiger werden in die serifenlose Antiqua eingeführt, nach aufbauenden Übungen werden einzelne Worte und Kurztexte in die Hintergründe geschrieben.Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Kurskosten: CHF 300.- exkl. Material ca. CHF 40.-Vollpension Verpflegung & Logis im Kloster: CHF 170.- (vor Ort zu bezahlen)

    300,00 Fr.
    Fr, 21. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Die Workshops finden im gemütlichen Ambiente des Schmuck-Werkstatt Laden’s in der Metzggasse 4 in 8400 Winterthur statt. Der Workshop dauert ca. 4 Stunden und kostet 95.- Fr. (darin enthalten, Anleitung, Werkzeug Benutzung, Draht, Quetsch- und Deckperlen) dazu kommen dann noch die Materialkosten. Diese sind stark abhängig von den Materialien, die Sie sich auslesen. Zur Auswahl stehen Süsswasser Zuchtperlen in verschiedene Farben & Formen, sowie diverse Mineralien und Halbedelsteine, Edelsteine & viele verschiedene Silberteile. Wenn Sie einen konkreten Wunsch nach einem bestimmten Stein haben, so teilen Sie mir dies bei der Anmeldung bitte mit.   Die Workshops finden im Laden an der Metzggasse 4, in 8400 Winterthur statt. Die Dauer des Workshops beträgt ca. 4 Stunden und kostet CHF 95.- plus Materialkosten.

    95,00 Fr.
    Fr, 21. Jun 19
    Andere Daten (1)
  • Besuche diesen Kameraworkshop, um die eos-R voll ausnützen zu lernen. In diesem Fotokurs geht es vor allem darum, die veränderten Möglichkeiten der Fotografie mit der spielgellosen Systemkamera zu erfahren und sinnvoll nutzen zu lernen. Nicht nur was anders ist z.B. hinsichtlich fokussieren wird aufgezeigt, sondern auch wie die Vorgehensweise in konkreten Situationen angepasst und so erst von den Vorteilen der neuen Technologie profitiert werden kann. Diese Fotoschulung gibt handfeste Hilfe dabei schneller und präziser zu fotografieren. Auch beschäftigen wir uns mit der Frage, wie durch veränderte Ansätze bei der Bedienung der Kamera neue Möglichkeiten für packende Aufnehmen entstehen. Spielerisch machen wir uns mit der neuen Ausrüstung vertraut. Wie bei den meisten Fotokursen mit Daniel Widler steht im Zentrum das Ziel mehr gestalterische Freiheit durch möglichst schnelle und elegante Handhabung der Technik zu erlangen.

    280,00 Fr.
    Sa, 22. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Geschenkgutscheine von Qurs.ch
  • Tageskurs für AnfängerInnen und Fortgeschrittene mit Brigitte Bauder, Gestalterin und Werklehrerin. Kann einmalig oder mehrmals besucht werden. Der Kurs beinhaltet fachkundige Einführung ins Gestalten mit Speckstein sowie technische und bildnerische Beratung. Er eignet sich für PädagogInnen, GestaltungstherapeutInnen und für Leute mit Freude am Formen und am Werkmaterial Stein. Kurszeit: jeweils SA 9–16 Uhr  Kosten: Erw. Fr. 110.– (ab 2. Mal jeweils Fr. 80.-) / Jugendliche Fr. 50.–, exkl. Speckstein, inbegriffen Unterlagen (mit Tipps und Wissenswertem), kleine Erfrischung Kursort: Specksteinwerkstatt und Laden an der Josefstr. 30, 8005 Zürich

    110,00 Fr.
    Sa, 22. Jun 19
    Andere Daten (4)
  • Intensiver Fotoworkshop zu Grundlagen der digitalen Fotografie Unser Fotoworkshop ist eine beliebte Gelegenheit die Kamera in den Griff zu bekommen und geht Hand in Hand mit einem Einstieg ins bewusste fotografiesch Gestalten. Intelligente Automatik ist zwar bequem, doch stets ein Kompromiss. Zum Gestalten braucht es mehr – was zeigt dieser Fotoworkshop.Hier lernst Du vom Profi die Einstellungen, mit denen die Bilder nach eigenen Vorstellungen gelingen.   Dauer: 1 Tag 9-16 Uhr  ZielsetzungDie TeilnehmerInnen erhalten das Rüstzeug die Digital-Kamera nicht nur mit Automatik zu benutzen. Es geht darum, die verschiedenen Aufnahmesituationen zu erkennen und mit entsprechenden Einstellungen nach Wunsch zu gestalten. Das eröffnet neue Möglichkeiten und steigert Qualität und Freude beim Fotografieren. Ablauf bei Kafi und Gipfeli gegenseitiges Kennenlernen und individuelle Fragen und Wünsche abklären  Gestaltung mit Tiefenschärfe  Nahbereich/Makro  Aufnahmen mit Bewegung (Sport, Safari u.a.)  Optimierung des Autofokus  Gegenlicht und Schutz vor grellem Licht  Beleuchtung und Weissabgleich  Portraits mit und ohne Blitz  Sonnenuntergang: satte und stimmige Farben  Kursbestätigung Extras für die TeilnehmerInnen dieses Fotokurses: Die KursteilnehmerInnen erhalten eine Weissabgleich-Tafel geschenkt! Zudem können Zubehör und Kameras verschiedener Kategorien zur Evaluation getestet werden.Kameras wie die Canon EOS-Reihe, div. Nikon SR-Kameras, alle Modelle von Olympus und Panasonic, sowie die häufigsten Kameras von Leica und Fuji kennt der Kursleiter aus der Praxis und von eigenen Tests. So werden die Teilnehmer bis ins Detail optimal unterstützt. Die Teilnehmerzahl ist auf fünf Personen beschränkt. Voraussetzungen: Der Kurs braucht keine Vorkenntnisse, einzig den Willen gezielter an die Sache heran zu gehen. Besitzen Sie noch keine Kamera mit Einstellmöglichkeit für Zeit und Blende, so kann probehalber eine ausgeliehen und aus Modellen unterschiedlicher Marken ausgelesen werden. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 310.– Franken pro Person inklusive einer Weissabgleichtafel   Dies ist eine besonders intensive Art von Fotokurs und es gibt sonst kaum eine Möglichkeit an einem Tag so viel in Sachen Fotografie zu lernen.So wird dieser Workshop auch häufig von Leuten besucht, die von weit her anreisen.z.B. aus dem Elsass, dem Tessin oder Österreich. Es lohnt sich   

    310,00 Fr.
    So, 23. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • In diesem Kurs kannst Du Dir die Termine selbst aussuchen. Jedes Kurselement besteht aus zwei Kursabenden. Am ersten Kursabend drehen wir eine Szene, am zweiten Kursabend nehmen wir uns die Zeit, um die gedrehten Szenen ganz genau zu analysieren. Du willst: Deine Fähigkeiten im Filmschauspiel weiter ausbauen und diese trainieren Eine Szene oder mehrere Szenen drehen und mit der Kursleitung analysieren Material sammeln, welches für Dein Demoreel geschnitten werden kann (siehe zusätzliche Informationen weiter unten) Maximale Flexibilität haben in der Planung der Daten noch besser bereit sein für den nächsten Filmdreh von 38 Jahren Berufserfahrung profitieren   Die Szenen werden spezifisch für die angemeldeten Teilnehmer*innen ausgewählt. Selbstverständlich bezahlst Du auch nur die Kurselemente, für welche Du Dich angemeldet hast. Als zusätzliche Option können die gedrehten Szenen für ein persönliches Showreel geschnitten werden. Detaillierte Informationen über Möglichkeiten und Kosten gibt der Kursleiter gerne telefonisch oder persönlich.   Wo:  ZES Zentrum für Entwicklung im Schauspiel, Dorfstrasse 1, 8424 Embrach Zeit: Bei 8 Teilnehmer*innen von 18.30 bis 21.30 Uhr, bei 6 Teilnehmer*innen 18.30 bis 21.00 Uhr, bei 4 Teilnehmer*innen 18.30 bis 20.30 Uhr. Anfahrt: Der Raum an der Dorfstrasse 1 in 8424 Embrach ist unmittelbar neben der Busstation „Embrach-Gemeindehaus“. An dieser Haltestelle halten alle Busse von und nach Embrach ab Flughafen Zürich oder Bahnhof Embrach-Rorbas. Parkplätze: Kostenlose Parkplätze hat es vor dem Haus und in unmittelbarer Umgebung. Wer: Dieser Kurs eignet sich für alle, die ein regelmässiges Training für Filmschauspiel wünschen und Szenen drehen wollen. Kurssprache: Deutsch (die Szenen können auch in anderen Sprachen gespielt werden, z.B. in Dialekt für jene, welche sich vor allem auf Schweizer Filme spezialisieren wollen oder in jeder anderen Sprache, wenn Teilnehmer*innen in dieser als Schauspieler*innen tätig sein wollen). Kosten: Jedes Element (2 Lektionen = 1 Abend Dreharbeiten plus 1 Abend Analyse) kostet CHF 249.00. 1 Element: CHF 249.00 (2 Kursabende) 2 Elemente CHF 498.00 (4 Kursabende) 3 Elemente CHF 747.00 (6 Kursabende) 4 Elemente CHF 996.00 (8 Kursabende) 5 Elemente CHF 1’245.00 (10 Kursabende) 6 Elemente CHF 1’494.00 (12 Kursabende)   Und das sagen Teilnehmende: „Deine Unterrichtsmethode mit abwechselnd filmen und Szenen analysieren hat mir sehr zugesagt. Ich konnte sehr viel mitnehmen & lernen in den vergangenen Kursen. Du motivierst mich aus mir herauszukommen und vielleicht auch mal etwas anderes auszuprobieren. Ich danke dir für die tolle Zeit und freue mich schon darauf weitere Kurse bei dir zu besuchen.“ S. „Die Zusammenarbeit mit Dir hat mir sehr geholfen und gut getan. … Ich danke Dir jetzt schon für Deinen tollen Einsatz und die fortwährende Motivation.“ N. „Der Kurs ist super, danke Dir auch für Deinen unermüdlichen Einsatz … auf Kameraschauspieler zu trimmen. Man merkt Dir Deine Leidenschaft in jeder Sekunde an.“ D. „Ich Danke Dir wirklich sehr für deine Zeit, deine Geduld und dein Wissen!“ C.

    249,00 Fr.
    Di, 25. Jun 19
    Andere Daten (5)
  • Lerne die verspielte Technik des Aquarellmalens kennen. Wenn das Wetter mitspielt, üben wir sogar draussen am See. Leitung: Alexa Deck Kursgeld: 160.- Materialien werden individuell über den Laden bezogen. Kursdaten: Donnerstag, 19:15 -21:45

    160,00 Fr.
    Do, 27. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Die Makrofotografie verblüfft durch ungewöhnliche Grössenverhältnisse und bringt Details zum Vorschein, die von blossem Auge kaum sichtbar sind. So können beim Fotografieren von Unscheinbarem faszinierend schöne Ansichten entstehen. Dieser Fotokurs bringt Dir die grossartigen Miniwelten näher. Blumen sind wohl das beliebteste Makro-Sujet. Die in der Schweiz wildwachsenden Orchideen haben Blüten, welche meist weniger als 1 cm klein sind. Grossartige Miniwelten entdecken im Fotoworkshop für Makrofotografie Lasse Dich vom Experten Daniel Widler instruieren und lerne wärhrend diesem Workshop durch Anweisungen und gezielte Beobachtungen technisch und gestalterisch dazu.   Was Dich auf dieser Fotosafari erwartet: • sinnvolle Definition von «Makro» und unkomplizierte Kontrolle der Ausrüstung • praktischeTipps für den Nahbereich – wie nahe kann/muss ich ran?– Stativ oder freihändig?– Sucher oder Display? … etc. • Woher das Licht, wenn ich mir selber Schatten mache? Tipps und Zubehör zum ausprobieren. • Fokus – Vorteile der manuellen Fokussierung und Übungen dazu– Hilfsmittel zur exakten Scharfstellung • Bei Makro geht es besonders um Details: Massnahmen um die Bildqualität zu maximieren. • Ratschläge zur Gestaltung: z.B. Einfluss des Blickwinkels, Einbezug des Hintergrundes, Lichtführung, …      Beispiele Blumen-Makro: Makrofotografie im Garten Center Meier Wenn statt selektiver Schärfe durchgehende Tiefenschärfe an grösseren Makro-Objekten gefragt ist, so kommt ‚focus stacking‘ zum Zug. Firmen die kleine Bauteile darstellen müssen kommen nach den Makro-Kurs zu sichtbar besseren Fotos. Hier ein Beispiel aus der Elektronikbranche. Voraussetzungen:  Fotografieren mit Zeit- und Blenden-Vorwahl sollte bekannt sein. Etwas Erfahrung, rsp. allgemeine Basiskenntnisse zur Fotografie werden vorausgesetzt. Compact-Kameras eignen sich ebenso wie profesionelle Makro-Ausrüstung (Bilder oben) Dauer: 10 – 15 Uhr (Diskussion und Bildauswertung beim Lunch) Kosten: 240.– Franken pro Person inklusive Pausengetränke

    240,00 Fr.
    Fr, 28. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Ziel:Erstellen einer Bildserie mit Fotos von der Abendstimmung über die Dämmerung bis hin zu variantenreichen Aufnahmen des Sternenhimmels Dauer: 15 bis ca. 23 Uhr.   Themen: • Einstellungen und Vorgehen für die diversen Belichtungssituationen• Hilfe und Ideen betreffend Bildaufbau• Kennenlernen von Hilfsmitteln (Filter, Stative, etc. können ausgeliehen werden)• Vorausdenken und planen für die Erstellung einer Bildserie hinsichtlich Bildbearbeitung(dazu kann ein Folgekurs besucht werden) Verpflegung:  Lunch vor Ort wird offeriert!Für Verpflegung, Sitzgelegenheit und weitern Komfort wird gesorgt  Wir wollen es auch geniessen! Voraussetzungen:Etwas Grundwissen zur Fotografie.Eine Kamera mit der Möglichkeit zur Zeitvorwahl und womöglich Stative und weitres Zubehör können ausgeliehen werden.   Kontakt: 044 932 6006 (durch Umleitung auch bis zum Kursbeginn, rsp. vor Ort)

    345,00 Fr.
    Sa, 29. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Im Malkurs am Samstagmorgen malen und zeichnen Jugendliche und Erwachsene. In einer gemütlichen Atmosphäre können die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer an dem arbeiten, was sie interessiert. Den eigenen kreativen Impulsen Ausdruck verleihen macht Spass und ist sehr erholsam. Der Samstagmorgen dient auch zum Nachholen von verpassten Kursstunden. Die Samstage können einzeln gebucht werden.Leitung:Jolanda Baldachin Maximale Teilnehmerzahl:7 TeilnehmerInnen (Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren) Vorkenntnisse:Keine erforderlichDas Basismaterial ist im Kursgeld inbegriffen ausgenommen Leinwände und Holzuntergründe sowie grössere Mengen Strukturpasten.    

    50,00 Fr.
    Sa, 29. Jun 19
    Andere Daten (4)
  • An diesem intensiven Portrait-Workshop werden folgende Portraitvarianten behandelt: • gestellte Portraits im Studio wie im Freien• Porträt mit und ohne Blitz• Porträt mit Blick in die Kamera und Paparazzi-Aufnahmen (Übrigens, ich schreibe mal Portrait und dann wieder Porträt, weil es beide Schreibweisen gibt und nach beiden gegoogelt wird.) Bei den gängigen Fotomotiven nimmt das Portät einen besonderen Stellenwert ein. In diesem Portrait-Fotokurs lernst Du Wesentliches zur Portraitfotografie das bei verschieden Gelegenheiten wie Anlässe (Hochzeiten), Shootings mit Freunden oder Model, Reisen, Streets, aber auch für Mitarbeiter-Portraits und Ferien-Reisen angewendet werden kann. Es ist elementar die unterschiedlichen Möglichkeiten zu erkennen und zu lernen ja nach Situation vorzugehen.Zudem ist der Umgang mit den Leuten vor der Kamera entscheidend fürs Gelingen von Personenaufnahmen. Ein Thema das auch besprochen wird. Themen für den Portraitworkshop:• den besten Blickwinkel finden• eine gute Atmosphäre schaffen• Blitzsteuerung und Handling• Möglichkeiten das Licht am Set zu beeinflussen: Reflektoren, Diffusoren, u. a.• Scharfstellung und Tiefenschärfe kontrollieren• Gestaltung des Hintergrundes• das Wichtigste zu Gruppenfoto Dauer: 1  Tag, 10 bis 16 Uhr Extras für die TeilnehmerInnen dieses Fotokurses:Die KursteilnehmerInnen erhalten eine Weissabgleich-Tafel geschenkt! Zudem kann Zubehör verschiedener Hersteller ausprobiert werden.Eine Kurzanleitung und weitere Dokumentationen sind auch dabei. Voraussetzungen: • Die Grundbegriffe Zeit und Belnde und deren  Einstellung sollten bekannt sein, idealerweise Besuch des Basisworkshops.• Systemkamera oder Spielgelrefelxkamera. Ein Systemblitz und weiteres Zubehör kann ausgeliehen werden. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 280.– Fr.

    280,00 Fr.
    So, 30. Jun 19
    Andere Daten (0)
  • Im Glasfusing Schnupperkurs lernen Sie drei verschiedene Gestaltungstechniken und verschiedene Effekte kennen. Sie arbeiten mit Klar und Farbglas , Fritten, Glaspuder, Stringer und Keramikfaserpapier. Der Kurs ist für Personen geeignet die einen grösseren Einblick in die Glasfusing Technik haben möchten und die ersten Erfahrungen mit dem Werkstoff Glas sammeln wollen. Kursinhalt Einführung Werkzeug und Geräte Glasschneiden  Herstellung von 3 Objekten in verschiedenen Techniken  Ein Brennprozess dauert mehrere Stunden. Daher müssen die Glaswerke zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden.

    175,00 Fr.
    Mi, 03. Jul 19
    Andere Daten (4)
  • Die Kurse finden an jeweils 2 aufeinander folgenden Abende/Tage statt und dauern je 2h. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 6 Personen. Kurskosten: Fr. 140.- (einmalig für 2 Tage). Das Kursmaterial wird Ihnen zur Verfügung gestellt. Perlenkette wird ebenfalls zur Verfügung gestellt, ist aber nicht im Kursgeld inbegriffen und muss auch nicht gekauft werden. Sollte das Minimum von 4 Personen nicht erreicht werden, wird der Kurs annulliert und das Geld zurückbezahlt.

    140,00 Fr.
    Mi, 03. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Kurs für  • Stimmungsbilder • Landschaftsfotografie • Tourismus- und Reisefotografie Naturfeeling, Kalenderbilder, naturgetreue Abbildung vs. Idealisierung, Impressionen nach Vorbildern und eigenem Geschmack. Vermittelt werden unter anderem:Einstellungen und Vorgehen für die diversen Belichtungssituationen und Variationsmöglichkeiten um den Bildeindruck zu beeinflussen.Kreatives Fotografieren von Natur und Naturgewalten lässt sich hier auf eindrückliche Weise erlernen. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: CHF 240.– 

    240,00 Fr.
    Fr, 05. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Der Workflow vom Briefing, über die Kalkulation bis zur Fakturierung Wir alle sind in erster Linie Fotografinnen und Fotografen – kreative Gestalterinnen und Gestalter. Aber wir mögen in unserem Beruf noch so gut sein - wenn wir die wirtschaftliche Seite unserer Jobs nicht im Griff haben, kommen wir nie auf einen grünen Zweig. Anhand von konkreten Praxisbeispielen aus dem Berufsalltag spannen wir den Bogen vom Briefing über die Jobkalkulation bis hin zur Fakturierung. Im Fokus steht ausserdem die Berechnung deiner persönlichen Tagespauschale. Wie musst du sie ansetzen, damit du langfristig auf dem Markt bestehen kannst? Anhand verschiedener Praxisbeispiele lernst du, wie du deine Tagespauschale ansetzen musst, damit du einen angemessenen Lohn verdienst, wettbewerbsfähig bist und auch deine Altersvorsorge sichern kannst. Damit das gelingt, ist es wichtig, die Kostenwahrheit über deine Investitionen im Auge zu halten und zu wissen, wie viele Jobs du im Jahr stemmen kannst. Damit du nicht in ein Desaster rennst, befassen wir uns mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen und erarbeiten eine konkrete Jobofferte mit allem Drum und Dran. Ein spielerischer Zugang mit praktischen Beispielen aus dem Berufsalltag steht dabei im Zentrum.  Themen Berechnung Tagespauschale und Jahresumsatz  Berechnung Kosten für deine Aufwände, dein Equipment, Amortisation und Rückstellungen  Jobabwicklung: Von der Jobanfrage über die Offertenstellung zur Fakturierung  AHV/Vorsorge/Mehrwertsteuer/Versicherungen: was, wann, wie?  Allgemeine Geschäftsbedingungen  Jobabwicklung - Tipps und Tricks  Urheber- und Nutzungsrechte  Mögliche Strategien im Umgang mit Absagen oder «schwierigen Kunden»   Kosten 350 CHF pro Teilnehmer/in, inklusive Schulungsunterlagen   Workshopleiter Remo Zehnder ist ein «Capianer» der ersten Stunde. 2002 hat er selbst die cap-Fotoschule abgeschlossen und sich kurz darauf selbstständig gemacht und sein eigenes Fotostudio gegründet. Remo hat die Ausbildung zum Primarlehrer am Lehrerseminar Solothurn absolviert und anschliessend während sieben Jahren verschiedenste Schulstufen unterrichtet, bevor er sich ganz der Fotografie verschrieben hat. In den ersten Jahren seiner Selbstständigkeit hat er sich ein breites Tätigkeitsfeld aufgebaut. Heute fotografiert er hauptsächlich in den Lebenswelten Architektur, Bauen, Industrie, Gesundheitswesen. Kreativität, Vielseitigkeit und die Nähe zum Menschen zeichnen sein Schaffen und seine Person aus. Für verschiedenste Kunden hat Remo komplette Themenhefte und Jahresberichte fotografiert, mehrheitlich im People-Bereich. Bereits im Vorfeld wird er bei der Konzeption beigezogen, um seinen reichen Erfahrungsschatz und seine Bildkompetenz in die Produktionen einzubringen. Ab August 2017 ist Remo Zehnder Studienleiter bei der cap-fotoschule. Ort cap Studio Bern, Könizstrasse 161, 3097 Bern-Liebefeld   Mitbringen Schreibutensilien, Taschenrechner, Laptop  

    350,00 Fr.
    Fr, 05. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Ein Wochenendkurs mit spannenden Möglichkeiten. Ob Sie mit Modellierwachs aufbauend arbeiten oder mit Schaumstoff abrasiv eine Skulptur formen, bereits am Sonntag werden die Modelle in Bronze gegossen und fertig gestellt. Da herrscht auch beim Giesser Spannung.Nach einer kurzen Einführung zu den Materialien und Techniken können Objekte nach eigener Vorstellung gestaltet werden. Als Material für die Modelle dient Modellierwachs und Schaumstoff. Diese werden in Giesssand eingebettet, der Wachs ausgeschmolzen und am Sonntag ausgegossen, Sockel inklusive wenn gewünscht. Zur Formensuche und Inspiration werden an Hand zweier Beispiele überraschende Möglichkeiten vorgestellt welche zum weiteren Experimentieren anregen. Die Grösse der Figuren wird durch die Dosen, welche als Giessrahmen dienen, bestimmt. Die Objekte sollten keines der Masse 7 x 5 x 5 cm (Höhe x Breite x Tiefe) übersteigen. Mit dieser Giesstechnik ist die Nachbearbeitung am Metall nicht zwingend nötig. An diesem Wochenendkurs können am Samstag verschiedene Modelle gestaltet und eingesandet werden. Am Sonntagnachmittag folgt der Bronzeguss und das Öffnen der Formen. Gäste sind zum Giessen willkommen.Zeit und Daten: Kosten: Fr. 200.—exkl. Material (pro Dose Fr. 10-- pro kg Bronze Fr. 25.--) Teilnehmende: max. 6 Teilnehmende, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Kursort: Brüttisellen und Wangen (bei Dübendorf) Ausrüstung: Geschlossene, robuste Schuhe, wenn gegossen wird. Sonst bequeme, arbeitstaugliche Kleidung. Am Sonntag wird vorwiegend im Freien gearbeitet. Bitte am Samstag einen Mittagslunch mitbringen Versicherung: Ist Sache der Teilnehmenden

    200,00 Fr.
    Sa, 06. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Egal ob schliesslich mit oder ohne Kunstlicht fotografiert wird, dieser Workshop zeigt eine grosse Vielfalt von Möglichkeiten auf, mit denen Lichtverhältnisse und Ausleuchtung verbessert werden können.Unter anderem werden die manuelle Regulierung des eingebauten Blitzlichts, der Einsatz eines Systemblitzes, der Vergleich von direkter und indirekter Ausleuchtung und die Positionierung im Licht respektive von Lichtquellen behandelt.   Kursinhalt Gegenüberstellung von Beleuchtung mit Blitz und mit Permanentlicht, sowie Übungen zu beiden Varianten  manuelle Regulierung des eingebauten Blitzlichts  Einsatz eines Systemblitzes (steht leihweise zur Verfügung) d.h. blitzen mit aufgesetztem 'speed light'  unabhängiges Blitzen: Einsatz von ',slave' und Studioblitz  Vergleich von direkter und indirekter Ausleuchtung, sowie Übungen zu beiden Varianten  Lichtquellen positionieren und regulieren: Kennenlernen der klassischen Aufstellungen für professionelle Beleuchtung  Wirkung und Einsatz von Reflektoren  Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse auf die Fotografie mit verfügbarem Licht   Voraussetzungen Grundkenntnisse und eine Kamera mit Anschluss für externen Blitz (Blitzschuh oder X-Kontakt)  

    330,00 Fr.
    Sa, 06. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Das Potenzial von Olympus-Kameras geschickt ausnutzen! Kurs zum optimierten Einsatz von OM-D und PEN * Mit den Modellreihe OM-D hat Olympus den Beweis erbracht, dass auf das optische System für den Sucher (Spiegelreflexkamera) ohne Nachteile verzichtet werden kann. Darüber hinaus gibt es einige Innovationen die sich sinnvoll nutzen lassen: Neue fotografische Funktionen und Möglichkeiten bei der Bedienung, die es zu entdecken gilt. Auch weil man einige der Innovationen bei andern Kameraherstellern noch vergeblich sucht, biete ich für Olympus-Anwender spezifische Kamerakurse an. Selbst das inzwischen 5 Jahre alte Modell OM-D e-m5 wird durch Updates ja noch immer weiter entwickelt. Die neuen Möglichkeiten haben meine Arbeitsweise als Fotograf verändert. Mache auch Du die Erfahrung, wie sich revolutionäre Technik vorteilhaft für Deine Fotoabenteuer nutzen lässt. Wer sich also denkt «So eine leistungsfähige Kamera sollte man doch nicht einfach nur in der Vollautomatik benutzen» hat recht und kommt hier erst richtig auf den Geschmack  Wer sich beim Studium des Handbuchs fragt «Was soll ich mit all den Funktionen?» wird nicht einfach erkennen, welche Hightech-Features wirklich etwas bringen. Diese Kurse helfen somit auch beim Aussortieren von eher überflüssigen und wirklich bewährten Funktionen. Dauer: 10 bis 16 Uhr Der OMD-Kameraworkshop mit Ausflug (Botanischer Garten Grüningen oder Jucker-Farm) gibt ausgiebig Gelegenheit das Potential der Olympus-Kamera nutzen zu lernen. • das Handling der Olympus-Cam optimieren• Innovative Olympus-Technik entdecken und nutzen lernen.• Deine Olympus entsprechend eigener Vorlieben einrichten• Training um künftig den guten Moment nicht mehr zu verpassen• ganz allgemein Fortschritte machen beim Fotografieren Profitiere von vielen Tipps, um die rekordschnelle Kamera auch schnell und sicher zu bedienen! Aus der Praxis des Profis gebe ich Erfahrungen weiter, zeige den TeilnehmerInnen welche Vorgehensweisen und programmierbaren Funktionen es ermöglichen schneller zu reagieren und präziser zu gestalten. Zudem ist dieser Tag eine gute Gelegenheit für einen Austausch mit anderen Olympus-Fotografinnen und Fotografen und passendes Zubehör wie weitere Objektive auszuprobieren.   Voraussetzungen: Für diesen Workshop ist es von Vorteil, wenn schon etwas Fotopraxis vorhanden ist (z.B. Grundlagenkurs), doch mit der Kamera selber muss man noch nicht vertraut sein. Dieser Anlass ist gerade eine gute Gelegenheit einen schnellen Einstieg in das System zu finden oder auch mit einer Leihkamera vom Kursleiter noch vor dem Kauf sich ein konkretes Bild zu verschaffen. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 270.– Franken pro Person inklusive Pausenverpflegung   * Olympus-Kurs für folgende Modelle geeignet: Olympus OM-D E-M1 und OM-D E-M1 Mark II / Olympus OM-D E-M5 und E-M5 Mark II / Olympus OM-D E-M10 und E-M10 Mark II / Olympus PEN F / Olympus PEN E-P3 und PEN E-P5 /  Olympus PEN E-PL5, PEN E-PL6, PEN E-PL7, PEN E-PL8

    270,00 Fr.
    So, 07. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Your browser does not support the video tag. Dieser Workshop richtet sich an RAV Anfänger und RAV Spieler mit wenig oder keiner  Erfahrung.  Du bekommst an diesem Nachmittag einen Einblick in verschiedene Themen: - Verschiedene Schlag- und Fingertechniken - Gestaltung von Melodien und Rhythmen - Rhythmische Übungen - Einfaches Gruppenarrangement Die meisten RAV Stimmungen sind ähnlich zusammengesetzt. Du lernst am Workshop verschiedene Wege, wie Du Deine eigenen Melodien und Patterns kreieren kannst und auch, wie Du Deiner Kreativität auf die Sprünge helfen kannst, wenn bei Dir alles ähnlich klingt.Die RAV ist ein "Schlaginstrument". Es ist also ganz wichtig, dass Du Dich in der Rhythmik ein wenig zurecht findest. Am Kurs wirst Du mit den ersten Basics vertraut und erkennst, wie spannend dieses riesige Gebiet ist!Wer etwas länger RAV spielt sehnt sich nach schnelleren, leichteren Bewegungen. Spätestens dann kommen Fingertechniken ins Spiel. Für die RAV bedienen wir uns bei alten Techniken der Rahmentrommel, der Darbuka oder des Cajons. Bis man diese Techniken beherrscht dauert es lange, ihr lernt am Workshop die ersten Übungen.Alle diese Inputs fassen wir in einfachen mehrstimmingen Übungen zusammen. Wir spielen am Workshop alle auf gleich gestimmten RAVs. (Die RAV wird für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt). Alle Übungen die wir machen, lassen sich auf alle RAV Stimmungen übertragen. Alle RAVs können am Kurs gekauft werden. Wir beraten Dich dabei gerne.

    120,00 Fr.
    So, 07. Jul 19
    Andere Daten (3)
  • der spezielle Malkurs, Einstieg jederzeit möglich Die wöchentlichen Malkurse im Morfeo Altstadt Atelier In diesen Kursen eröffnet sich uns ein Spielraum in den wir frei, aber nicht wahllos mit bildnerischen Strukturen arbeiten können. Die Gruppendynamik fordert und fördert den Teilnehmer, individuell begleitet von Rosa Lorenzo Die Kurstage, Einstieg jederzeit möglich.  Montagskurs jeweils 18.30 bis 21.30 Uhr Dienstagskurs jeweils 19.00 bis 22.00 Uhr Mittwochskurse -der Morgenkurs von 08.30 bis 11.30 Uhr -der Nachmittagskurs von 13.30 bis 16.30 Uhr Kurskosten 8 Kurstage, je 3 Stunden - sFr. 480.—, exklusive Material Auf Wunsch stellen wir Dir gerne ein komplettes Materialset für den Kurs zusammen, Kosten & Details auf Anfrage.   Ein Raum in dem sich künstlerisches Tun auf der Basis von Sachkenntnissen entfalten kann. Spielerich entdecken wir verschiedene Darstellungstechniken und erproben Bildaufbau an Figurativen wie auch Abstrakten Bildmotiven. Methodisches Arbeiten kann und soll zu einer Bereicherung Deiner Kreativität führen.

    480,00 Fr.
    Mo, 08. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Portraitieren im Morfeo Altstadt Atelier Eines der klassischen und beliebtesten Themen in der bildenden Kunst ist das Portrait. Das Darstellen von menschlichen Gesichtern gehört zu einer der anspruchsvollsten Disziplinen des Zeichnens. Da unser Auge auf das Erkennen von Gesichtern trainiert ist, fallen uns Fehler und Unstimmigkeiten in Portraitzeichnungen sehr schnell auf. Doch auch wenn wir erkennen, dass etwas an der Zeichnung nicht richtig ist, fällt es vielen schwer zu sagen wo der Fehler liegt. Entsprechend werden wir in diesem Kurs Schatten und Licht, Formen und Farben auf das wesentliche reduzieren - spannende Resultate sind garantiert! Kursdaten 3 Kursabende , jeweils am Donnerstag von 18.30 - 21.30 UhrKurskosten sFr. 300.-, inklusive Material

    300,00 Fr.
    Do, 11. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Zielsetzung Nach diesem Workshop sollst Du Dich nicht mehr wie ein Dieb fühlen, wenn Du auf der Strasse spontan Leute und Begebenheiten fotografierst, sondern wie ein Künstler der das spontane Fotografieren im Griff hat. Lerne hier die Gelegenheit zum Schnappschuss gekonnt zu nutzen. Voraussetzungen:Vorkenntnisse sind erfoderlich wie das Beherrschen von Zeit- und Blendenvorwahl. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: pro Person 145.– Fr.

    145,00 Fr.
    Fr, 12. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Intensiver Fotoworkshop zu Grundlagen der digitalen Fotografie Unser Fotoworkshop ist eine beliebte Gelegenheit die Kamera in den Griff zu bekommen und geht Hand in Hand mit einem Einstieg ins bewusste fotografiesch Gestalten. Intelligente Automatik ist zwar bequem, doch stets ein Kompromiss. Zum Gestalten braucht es mehr – was zeigt dieser Fotoworkshop.Hier lernst Du vom Profi die Einstellungen, mit denen die Bilder nach eigenen Vorstellungen gelingen.   Dauer: 1 Tag 9-16 Uhr  ZielsetzungDie TeilnehmerInnen erhalten das Rüstzeug die Digital-Kamera nicht nur mit Automatik zu benutzen. Es geht darum, die verschiedenen Aufnahmesituationen zu erkennen und mit entsprechenden Einstellungen nach Wunsch zu gestalten. Das eröffnet neue Möglichkeiten und steigert Qualität und Freude beim Fotografieren. Ablauf bei Kafi und Gipfeli gegenseitiges Kennenlernen und individuelle Fragen und Wünsche abklären  Gestaltung mit Tiefenschärfe  Nahbereich/Makro  Aufnahmen mit Bewegung (Sport, Safari u.a.)  Optimierung des Autofokus  Gegenlicht und Schutz vor grellem Licht  Beleuchtung und Weissabgleich  Portraits mit und ohne Blitz  Sonnenuntergang: satte und stimmige Farben  Kursbestätigung Extras für die TeilnehmerInnen dieses Fotokurses: Die KursteilnehmerInnen erhalten eine Weissabgleich-Tafel geschenkt! Zudem können Zubehör und Kameras verschiedener Kategorien zur Evaluation getestet werden.Kameras wie die Canon EOS-Reihe, div. Nikon SR-Kameras, alle Modelle von Olympus und Panasonic, sowie die häufigsten Kameras von Leica und Fuji kennt der Kursleiter aus der Praxis und von eigenen Tests. So werden die Teilnehmer bis ins Detail optimal unterstützt. Die Teilnehmerzahl ist auf fünf Personen beschränkt. Voraussetzungen: Der Kurs braucht keine Vorkenntnisse, einzig den Willen gezielter an die Sache heran zu gehen. Besitzen Sie noch keine Kamera mit Einstellmöglichkeit für Zeit und Blende, so kann probehalber eine ausgeliehen und aus Modellen unterschiedlicher Marken ausgelesen werden. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 310.– Franken pro Person inklusive einer Weissabgleichtafel   Dies ist eine besonders intensive Art von Fotokurs und es gibt sonst kaum eine Möglichkeit an einem Tag so viel in Sachen Fotografie zu lernen.So wird dieser Workshop auch häufig von Leuten besucht, die von weit her anreisen.z.B. aus dem Elsass, dem Tessin oder Österreich. Es lohnt sich   

    310,00 Fr.
    Sa, 13. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • In der kreativen Arbeit mit diversen Materialien (Ton, Gips, Beton, Papier, Draht, Latex, Silicon etc.) erwerben Sie handwerkliches Können und ein Gefühl für Proportionen und Formen. Die künstlerische Arbeit und Auseinandersetzung mit kunstgeschichtlichen und aktuellen Tendenzen schärft ihre Phantasie, ihre Wahrnehmung und ihr ästhetisches Empfinden. Die Erfahrung mit verschiedenen Materialien und der sinnliche Zugang sowie der Austausch mit andern Teilnehmern fördert ihre eigene Position zu Inhalten, Themen und Techniken und führt Sie zu einem bewussten Umgang mit den künstlerischen Mitteln. Die Kurse finden in Zürich in der Roten Fabrik statt. Das geräumige Atelier der Künstlerin und Kursleiterin Elisabetha Bleisch stellt die richtige Kulisse dar. Zur Auswahl stehen Abend-, Tages- und Wochenendkurse. Der Kurspreis versteht sich inklusive Kursmaterial.   Die Theaterpädagogin und Künstlerin Elisabetha Bleisch über ihre Puppenspielkurse: «Der Mensch steht im Mittelpunkt des Schaffens, und über sich selber und die Beobachtung von andern findet er den Weg zur kreativen Umsetzung in seiner Arbeit. Ich biete ihm dazu den Raum und das Material und vermittle ihm die Technik, damit er zu einem erfolgreichen Ergebnis kommt.» Sowohl Erwachsene als auch Kinder besuchen ihre Kurse und lassen sich von ihr eine Weile aus dem Alltag in die Welt der Fantasie und des Spielens entführen.  In ihrem geräumigen Atelier in der Roten Fabrik in Zürich-Wollishofen unterrichtet sie als Fachlehrerin junge, in der Ausbildung stehende Menschen. Dort führt sie theaterbegeisterte Erwachsene, Jugendliche und Kinder in das Puppenspiel, aber auch in die Herstellung von Figuren und Objekten aus Latex ein.  Seit Jahren experimentiert Elisabetha Bleisch mit den verschiedensten Materialien, verarbeitet sie unter anderem zu Figuren und haucht ihnen Leben ein, für das Spiel auf grösseren und kleineren Bühnen. Auf ihrer unermüdlichen Suche begegnete sie eines Tages dem Werkstoff Latex, machte sich mit ihm vertraut und entdeckte nach und nach dessen Charakter. «Eine besondere Eigenschaft von Latex – im Gegensatz zu Holz oder den gängigen, für Puppenköpfe und -hände verwendeten Modelliermassen – ist seine Beweglichkeit, die beim Spielen zusätzliche Dimensionen eröffnet und die Fantasie auf wundersame Weise anregt. Die Mimik der Figuren verändert sich im Spiel, und die Bewegungen erhalten einen karikaturartigen Ausdruck», schildert Elisabetha Bleisch.  Neben dem Unterricht für den Bau und das Spiel mit Hand- und Stabpuppen, Marotten, Marionetten etc. arbeitet sie als freischaffende Theaterfrau, Plastikerin und Objektkünstlerin. «Bei der intensiven Arbeit mit Menschen brauche ich einen Ausgleich. Den finde ich in der Arbeit mit meinen Skulpturen. Neue Materialien interessieren mich, fordern mich heraus.» So sind in abgeschiedenen Stunden in ihrem Zürcher Atelier Objekte aus Papier, Beton etc. entstanden. Wieder hat sie, wie könnte es anders sein, Bewegungen eingefangen: ihre Skulpturen verkörpern Naturformen, denen man die intensive Auseinandersetzung mit Material und Form ansieht. 

    660,00 Fr.
    So, 14. Jul 19
    Andere Daten (1)
  • gezielte Einarbeitung in die Herausforderung Wildlife/Safari Der Zoo gibt uns die Möglichkeit Tiere zu fotografieren ohne viel Zeit für Anreise und auf der Pirsch zu ‚verlieren‘. So können wir uns eingiebig dem Fotografieren widmen und Du wirst fleissig vom Experten unterstützt. Die Safari im Zolli mit der Kamera und Dani Widler als Lehrer ist eine hervorragende Möglichkeit Dein fotografisches Können merklich zu verbessern. Kommt dazu, dass der Zoo selber immer wieder die eine oder andere Attraktion bietet. Was Dich auf dieser Fotosafari erwartet:– Keine Theorie bevor es richtig los geht, dafür viel Praxis und hilfreiche Hinweise und Anleitungen.√ kleine Teilnehmergruppe von 4-5 Personen die individuell betreut werden(keine Karawane von 10-15 TeilnehmerInnen, die nach ein paar kurzen Hinweisen mehr oder weniger auf sich alleingestellt im Zoo herumknippsen)+ Anleitung zur gezielten Auswahl von Standorten und Einstellungen Voraussetzungen: Teilnehmer sollten mit den Grundbegriffen der Fotografie vertraut sein. Es werden aber Tipps zu elementaren technischen Faktoren abgegeben. Auch leichtere Ausrüstungen eignen sich für diesen Fotoworkshop.            Lerne z.B. wie Gitter auf den Fotos unsichtbar gemacht werden können und Spiegelungen an Scheiben und Aquariumglas zu vermeiden.      Weitere Themen beim Fotoworkshop im Zoo: • den richtigen Moment erwischen • Bildaufbau und Bildsprache • Das vorhande Licht beobachten und wirkungsvoll einsetzen • Im Aquarium Spiegelungen vermeiden • und vieles mehr …                  Kosten: 220.– Franken pro Person plus Eintritt und Verpflegung auf eigene Kosten.

    220,00 Fr.
    Fr, 19. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Intensiver Fotoworkshop zu Grundlagen der digitalen Fotografie Unser Fotoworkshop ist eine beliebte Gelegenheit die Kamera in den Griff zu bekommen und geht Hand in Hand mit einem Einstieg ins bewusste fotografiesch Gestalten. Intelligente Automatik ist zwar bequem, doch stets ein Kompromiss. Zum Gestalten braucht es mehr – was zeigt dieser Fotoworkshop.Hier lernst Du vom Profi die Einstellungen, mit denen die Bilder nach eigenen Vorstellungen gelingen.   Dauer: 1 Tag 10-17 Uhr     ZielsetzungDie TeilnehmerInnen erhalten das Rüstzeug die Digital-Kamera nicht nur mit Automatik zu benutzen. Es geht darum, die verschiedenen Aufnahmesituationen zu erkennen und mit entsprechenden Einstellungen nach Wunsch zu gestalten. Das eröffnet neue Möglichkeiten und steigert Qualität und Freude beim Fotografieren. Ablauf bei Kafi und Gipfeli gegenseitiges Kennenlernen und individuelle Fragen und Wünsche abklären  Gestaltung mit Tiefenschärfe  Nahbereich/Makro  Aufnahmen mit Bewegung (Sport, Safari u.a.)  Optimierung des Autofokus  Gegenlicht und Schutz vor grellem Licht  Beleuchtung und Weissabgleich  Portraits mit und ohne Blitz  Sonnenuntergang: satte und stimmige Farben  Kursbestätigung Extras für die TeilnehmerInnen dieses Fotokurses: Die KursteilnehmerInnen erhalten eine Weissabgleich-Tafel geschenkt! Zudem können Zubehör und Kameras verschiedener Kategorien zur Evaluation getestet werden.Kameras wie die Canon EOS-Reihe, div. Nikon SR-Kameras, alle Modelle von Olympus und Panasonic, sowie die häufigsten Kameras von Leica und Fuji kennt der Kursleiter aus der Praxis und von eigenen Tests. So werden die Teilnehmer bis ins Detail optimal unterstützt. Die Teilnehmerzahl ist auf fünf Personen beschränkt. Voraussetzungen: Der Kurs braucht keine Vorkenntnisse, einzig den Willen gezielter an die Sache heran zu gehen. Besitzen Sie noch keine Kamera mit Einstellmöglichkeit für Zeit und Blende, so kann probehalber eine ausgeliehen und aus Modellen unterschiedlicher Marken ausgelesen werden. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 310.– Franken pro Person inklusive einer Weissabgleichtafel   Dies ist eine besonders intensive Art von Fotokurs und es gibt sonst kaum eine Möglichkeit an einem Tag so viel in Sachen Fotografie zu lernen.So wird dieser Workshop auch häufig von Leuten besucht, die von weit her anreisen.z.B. aus dem Elsass, dem Tessin oder Österreich. Es lohnt sich   

    310,00 Fr.
    Sa, 20. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Intensiver Fotoworkshop zu Grundlagen der digitalen Fotografie Unser Fotoworkshop ist eine beliebte Gelegenheit die Kamera in den Griff zu bekommen und geht Hand in Hand mit einem Einstieg ins bewusste fotografische Gestalten. Intelligente Automatik ist zwar bequem, doch stets ein Kompromiss. Zum Gestalten braucht es mehr – was, zeigt dieser Fotoworkshop.Hier lernst Du vom Profi die Einstellungen, mit denen die Bilder nach eigenen Vorstellungen gelingen. Dauer: 1 Tag 9-16 Uhr  ZielsetzungDie TeilnehmerInnen erhalten das Rüstzeug die Digital-Kamera nicht nur mit Automatik zu benutzen. Es geht darum, die verschiedenen Aufnahmesituationen zu erkennen und mit entsprechenden Einstellungen nach Wunsch zu gestalten. Das eröffnet neue Möglichkeiten und steigert Qualität und Freude beim Fotografieren. Ablauf bei Kafi und Gipfeli gegenseitiges Kennenlernen und individuelle Fragen und Wünsche abklären  Gestaltung mit Tiefenschärfe  Nahbereich/Makro  Aufnahmen mit Bewegung (Sport, Safari u.a.)  Optimierung des Autofokus  Gegenlicht und Schutz vor grellem Licht  Beleuchtung und Weissabgleich  Portraits mit und ohne Blitz  Sonnenuntergang: satte und stimmige Farben  Kursbestätigung Extras für die TeilnehmerInnen dieses Fotokurses: Die KursteilnehmerInnen erhalten eine Weissabgleich-Tafel geschenkt! Zudem können Zubehör und Kameras verschiedener Kategorien zur Evaluation getestet werden.Kameras wie die Canon EOS-Reihe, div. Nikon SR-Kameras, alle Modelle von Olympus und Panasonic, sowie die häufigsten Kameras von Leica und Fuji kennt der Kursleiter aus der Praxis und von eigenen Tests. So werden die Teilnehmer bis ins Detail optimal unterstützt. Die Teilnehmerzahl ist auf fünf Personen beschränkt. Voraussetzungen: Der Kurs braucht keine Vorkenntnisse, einzig den Willen gezielter an die Sache heran zu gehen. Besitzen Sie noch keine Kamera mit Einstellmöglichkeit für Zeit und Blende, so kann probehalber eine ausgeliehen und aus Modellen unterschiedlicher Marken ausgewählt werden. Kursleiter: Daniel Widler Kosten: 310.– Franken pro Person inklusive einer Weissabgleichtafel Dies ist eine besonders intensive Art von Fotokurs und es gibt sonst kaum eine Möglichkeit an einem Tag so viel in Sachen Fotografie zu lernen.So wird dieser Workshop auch häufig von Leuten besucht, die von weit her anreisen z.B. aus dem Elsass, dem Tessin oder Österreich. Es lohnt sich!

    310,00 Fr.
    So, 21. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Dies ist ein 3-Tages-Intensivkurs. Sie möchten das Töpfern an der Drehscheibe kennen lernen, oder aber Sie kennen sich damit schon gut aus und möchten einfach wieder einmal nach Herzenslust "tonen"? Dieser Workshop bietet Ihnen die Gelegenheit dazu. Die fertigen Objekte werden anschliessend gebrannt. Erleben Sie, wie erholsam sich Kreativität auswirkt. In diesem Kurs arbeiten Sie mit unserem Bodmer Steinzeugton B128. KURSINHALT Die richtige Technik für das erfolgreiche Töpfern an der Drehscheibe (zentrieren, formen, Ausgüsse und Henkel formen) Wiederaufbereitung von Ton Informationen über das Bodmer Tonsortiment    ZIELGRUPPE Der Kurs richtet sich an Einsteiger/innen sowie Fortgeschrittene, die das Töpfern an der Drehscheibe erlernen möchten.  DURCHFÜHRUNGSORT Kurslokal Bodmer Ton, 8840 Einsiedeln   KURSKOSTEN CHF 590.- inkl. Material   IHRE KURSLEITERIN Barbara Mero Die gelernte Töpferin betreibt seit 2005 in Wald ZH ein eigenes Atelier,  in dem sie Gebrauchskeramik herstellt und langjährige Erfahrung als Kursleiterin hat. Seit November 2016 arbeitet Barbara Mero bei Bodmer Ton AG. WEITERE INFORMATIONEN Alle Arbeitsmaterialien werden Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie brauchen nur Ihre Arbeitsschürze mitzunehmen. Für die Mittagsverpflegung ist gesorgt.

    590,00 Fr.
    Mo, 22. Jul 19
    Andere Daten (0)
  • Diese hübschen Kugeln aus Beton sind der Blickfang in Garten und Wohnung. Im Garten sind sie auch sehr dekorativ als Feuerkugeln. An einem Kursabend können sie 2 verschieden grosse Kugeln fertigen. und da wir mit Blitzbeton arbeiten, sind die Kugeln am Ende des Kurses auch schon transportfähig und können gleich mitgenommen werden. Bis sie allerdings 100% trocken sind dauerte es doch noch etwas eine Woche.  Wer die Ritzten schwärzen möchte, muss dies deswegen zuhause machen. Ich zeige aber wie es geht, und gebe jedem Kursteilnehmer auch das nötige Material mit nach Hause.  Oder wer es  doch lieber  hier machen möchte kann Interesse für einen Folgekurs zum bepflanzen anmelden. Dauer 2 Std.  Kosten  78.- inkl. Material, exkl. Pflanzen. An dem Kurs kann man erst die Kugeln schwärzen und dann gleich bepflanzen.

    78,00 Fr.
    Sa, 27. Jul 19
    Andere Daten (1)